Bericht: Berliner Verfassungsschutz stuft Landes-AfD als “Verdachtsfall” ein

Bericht: Berliner Verfassungsschutz stuft Landes-AfD als “Verdachtsfall” ein

AfD-Parteitag

AfD-Parteitag

© © 2021 AFP

Der Berliner Verfassungsschutz hat einem Zeitungsbericht zufolge den Berliner Landesverband der AfD als extremistischen sogenannten “Verdachtsfall” eingestuft.

Der Berliner Verfassungsschutz hat einem Zeitungsbericht zufolge den Berliner Landesverband der AfD als extremistischen sogenannten “Verdachtsfall” eingestuft. Das schreibt die “Berliner Morgenpost” (Montagsausgabe) unter Berufung auf mehrere Sicherheitspolitiker aus dem parlamentarischen Raum. Der Verfassungsschutz kann die Berliner AfD damit auch mit nachrichtendienstlichen Mitteln beobachten, etwa durch das Anwerben von V-Leuten oder das Abhören von Telekommunikation.

Der Sprecher der für den Verfassungsschutz zuständigen Berliner Senatsverwaltung für Inneres wollte

Nach Massenpanik bei Pilgerfest: Trauer und Wut in Israel


Stand: 03.05.2021 01:36 Uhr

Der Schock über die Katastrophe mit 45 Toten am Berg Meron sitzt tief. Bei der Suche nach den Verantwortlichen rückt auch der Einfluss ultra-orthodoxer Politiker in den Fokus.

Von Benjamin Hammer, ARD-Studio Tel Aviv

Am Wochenende tauchte ein neues Video auf. Es wurde genau an der Stelle gemacht, wo sich das Unglück ereignete. Von einer Seite drängen Menschen in einen schmalen Korridor. Polizisten machen Handbewegungen, dass sie in die andere Richtung laufen sollen. Aber das können sie nicht. Das Video zeigt jene Menschen, die noch stehen. Den Todeskampf der Menschen auf dem Boden zeigt es nicht.