Die Anspannung war einfach zu groß, genauso wie die Vorfreude: Serge Gnabry kaute aus lauter Verzweiflung an den Fingernägeln, Kingsley Coman wollte den Kopf gar nicht mehr heben. Die anderen bereits ausgewechselten Spieler und Reservisten des FC Bayern hielt es nicht mehr auf ihren Sitzen im Estadio da Luz von Lissabon. Alle  sehnten den Abpfiff am Ende der fünfminütigen Nachspielzeit herbei. Bloß nicht sollte dieses 1:0 (0:0) gegen Paris St. Germain in den letzten Augenblicken vielleicht doch noch verspielt werden.

Umso größer war die Erleichterung, als Schiedsrichter Daniele Orsato das Finale der Champions League nach 95 Minuten abpfiff und Coman, Gnabry und Co. den Titel gewonnen hatten. Ausgerechnet der gebürtige Pariser und Ex-PSG-Spieler Coman hatte den entscheidenden Treffer des Abends gegen seinen Heimatklub erzielt, für den er 14 Jahre gespielt und bei dem er im Alter von 16 Jahren und acht Monaten sein Profi-Debüt gegeben hatte.

Der 24-Jährige, der normalerweise seinen Job als Sprinter auf der linken Außenbahn erledigt, traf innerhalb des Fünfmeterraums per Kopf, nach perfekt getimter Flanke von Joshua Kimmich. Normalerweise ist das nicht gerade die Spezialität Comans. Aber an diesem lauen Sommerabend in Portugal sollte auch das für die Münchner funktionieren. “Das ist der größte Abend in meiner Karriere. Mit so einer tollen Truppe, mit Brüdern, auf dem Platz zu stehen. Mehr geht nicht”, sagte Vorlagengeber Kimmich.

“Goldenes Händchen”

Dabei war Coman in den vergangenen Partien, gegen den FC Barcelona und Olympique Lyon,  lediglich Einwechselspieler, auch weil er wieder einmal nach einer Verletzung zurückgekommen war. Die Liste seiner Blessuren ist lang, seine Qualitäten dagegen hervorstechend. Auch deshalb hatte sich Trainer Hansi Flick für den “King”, wie Coman bei den Münchnern nur genannt wird, entschieden – und gegen den bis dahin gesetzten Ivan Perisic. Auch weil sich Flick zusätzliche Motivation von seinem Spieler versprach, weil es ja gegen seinen alten Klub ging.

Paris Saint-Germain v Bayern Munich - UEFA Champions League Final (Getty Images/M. Lopes)

Kingsley Coman (l.) freut sich über das entscheidende Tor gegen seinen Ex-Klub Paris St. Germain

Es war der einzige Wechsel, den Flick in der  Startelf vorgenommen hatte. Und wenn die Fußball-Phrase “Goldenes Händchen des Trainers” zutrifft, dann an diesem Abend. Der “King” krönte den nicht immer überzeugenden Final-Auftritt der Münchner. 

Elf Spiele, elf Siege

Ohne eine einzige Niederlage oder auch nur ein Remis sind die Münchner durch diese in vielerlei Hinsicht ungewöhnliche Champions-League-Saison marschiert und haben elf Siege aneinandergereiht – das hatte noch keine Mannschaft zuvor geschafft. Selten war ein Pokalsieg verdienter als in dieser Spielzeit. Es war vor allem ein Triumph der mannschaftlichen Geschlossenheit und des Teamgeistes, auch wenn an diesem Sonntagabend Coman und der überragende Torwart Manuel Neuer die wesentlichen Akzente setzten.

Als der Pokal dann überreicht war und sich die emotionalen Wogen ein wenig geglättet hatten, saßen Coman und Kimmich – Torschütze und Flankengeber – noch gemeinsam zusammen auf den Podium der Siegerehrung und plauderten scheinbar ganz entspannt über die eine, spielentscheidende Szene.

Dabei hätten sie allen Grund gehabt, sich besonders feiern zu lassen, taten es aber nicht. Stattdessen genossen sie in aller Ruhe den gemeinsamen Erfolg. Ein Moment, der wohl beispielhaft für den Charakter der Bayern des Jahres 2020 steht.

Haben Sie das Spiel verpasst? Dann können Sie hier noch einmal alle wichtigen Szenen im DW-Liveticker nachlesen.

———

PSG – FC BAYERN 0:1 (0:0)

———

23:09 Uhr: Das ist das Ding! Manuel Neuer reißt den Pokal in die Höhe, die Bayern-Spieler tanzen im Konfettiregen. Ein verdienter Sieger nimmt den Henkelpott mit nach Hause.

23:07 Uhr: Angeführt von Hansi Flick folgen die Bayern. Erst gibt es die Medaillen, gleich folgt der Pokal.

23:05 Uhr: Die Bayern-Spieler bilden ein Spalier für die geschlagenen Gegner. PSG hat ein gutes Finalturnier gespielt. Enttäuscht sind sie natürlich trotzdem. Besonders Neymar kann sich gar nicht beruhigen.

23:02 Uhr: “Es war eine Erleichterung. Fünf Minuten Nachspielzeit – wir haben nur noch drauf gewartet, dass der Schiedsrichter endlich abpfeift”, sagt Manuel Neuer am ZDF-Mikrofon, während hinter ihm auf dem Rasen alles für die Siegerehrung vorbereitet wird. 

23:00 Uhr: In Tränen aufgelöst ist auch Bayern-Co-Trainer Hermann Gerland, einst ein beinharter und humorloser Bundesliga-Verteidiger. Bayern-Trainer Hansi Flick strahlt und herzt alle Teammitglieder, die er erwischen kann. Was für ein Aufstieg für den Mann, der die Saison noch als Assistent von Niko Kovac begonnen hat.

Champions League Finale 2020 Paris vs Bayern München | Jubel Bayern (Getty Images/AFP/M. Fernandez)

22:57 Uhr: Freud und Leid liegen in Lissabon eng beieinander: Während die Bayern-Delegation sich umarmt und freudetrunken über den Rasen tollt, sinken die Pariser Spieler enttäuscht zu Boden. Neymar weint und wird unter anderem von Bayern-Profi David Alaba getröstet. 

———

ABPFIFF

90. Minute + 4: GELBE KARTE für THOMAS MÜLLER, der Mbappé festgehalten hat. 

90. Minute + 3: Lewandowski bekommt einen Freistoß direkt an der Strafraumgrenze. Wichtige Zeit für die Bayern. Coutinho verliert aber direkt nach der kurzen Ausführung den Ball. PSG kontert, aber Neymar findet keinen Abnehmer in der Mitte.

90. Minute + 1: Neymar bringt den Ball nach innen auf Choupo-Moting, doch diesmal verpasst der Ex-Bundesligaspieler einen späten Treffer. Der Ball geht rechts vorbein ins Toraus.

90. Minute+1: Fünf Minuten werden nachgespielt.

90. Minute: Wieder rettet Neuer mit einer wilden Fußbabwehr gegen Mbappé. Aber der 21-Jährige Superstar stand ohnehin im Abseits.

89. Minute: Die Auswechselspieler der Bayern hält es nicht mehr auf ihren Sitzen. Passiert hier noch was, oder gibt es das zweite Bayern-Triple nach 2013?

87. Minute: 🔁 WECHSEL beim FC BAYERN: Thiago geht vielleicht ein letztes Mal im Bayern-Trikot vom Platz. CORENTIN TOLISSO kommt für ihn rein.

86. Minute: GELBE KARTE für LAYVIN KURZAWA nach einem Foul an Kimmich.

85. Minute: Ein Weitschuss von Coutinho geht knapp vorbei.

84. Minute: GELBE KARTE für TIAGO SILVA nach einem Foul an Lewandowski.

82. Minute: GELBE KARTE für NEYMAR nach einem Foul an Lewandowski.

80. Minute: 🔁 DOPPELWECHSEL bei PSG: ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING kommt für Di Maria. Außerdem LAYVIN KURZAWA für Bernat.

74. Minute: Neymar versucht es mit einem angeschnittenen Schuss aus 17 Metern, zielt aber über das obere, rechte Toreck.

73. Minute: Mbappé tanzt durch den Bayern-Strafraum und wird von Kimmich gestoppt. Das hätte auch ein Elfmeter sein können. Es gibt ihn aber nicht. 

72. Minute: 🔁 WECHSEL bei PSG: JULIAN DRAXLER darf ins Spiel. Der deutsche Nationalspieler ersetzt Herrera.

72. Minute: Ein Schrei hallt durch das Estadio da Luz, weil Marquinhos nach einer Ecke Richtung Ball springt, aber nur Süles Schienbein trifft.

70. Minute: Wieder rettet Manuel Neuer! Marquinhos schließt aus kurzer Entfernung ab, aber Neuer macht sich groß und klärt mit der Fußspitze.

68. Minute: 🔁 DOPPELWECHSEL beim FC BAYERN: IVAN PERISIC und PHILIPPE COUTINHO kommen für Coman und Gnabry.

66. Minute: Eine scharfe Flanke kommt auf Neymar, doch der Brasilianer streift den Ball nur. Neuer bleibt ruhig und schnappt sich den Ball.

65. Minute: 🔁 WECHSEL bei PSG: LEANDRO PAREDES macht MARCO VERRATTI Platz.

63. Minute: Wieder hat Coman am langen Pfosten eine gute Chance. Navas wehrt den Schuss des Franzosen ab. Diesmal kam die gute Flanke in den Rücken der Abwehr von Müller.

61. Minute: Fast direkt das 2:0, aber nach einer Coman-Flanke klärt Kimpembe in höchster Not vor dem einschussbereiten Lewandowski.

59. Minute: ⚽ TOR ⚽ für den FC BAYERN MÜNCHEN durch KINGSLEY COMAN. Kimmich löffelt eine Flanke von rechts gefühlvoll auf den Kopf des Ex-Parisers, und der setzt den Ball überlegt ins lange Eck. Keine Abwehrmöglichkeit für Navas. Dieses Tor lag nicht in der Luft.

Paris Saint-Germain v Bayern Munich - UEFA Champions League Final (Getty Images/D. Ramos)

56. Minute: Wenig Bewegung im Moment: Die Pariser stehen tief und kompakt, die Bayern laufen nicht genug und kommen vor allem  nicht hinter die letzte Kette. GELBE KARTE für NIKLAS SÜLE, der Di Maria von hinten attackiert.

52. Minute: GELBE KARTE für SERGE GNABRY, der Neymar auf Höhe der Mittellinie foult. Der Brasilianer sinkt in gewohnter Manier zu Boden. Ein bisschen schubsen sich diverse Spieler anschließend, dann ist alles wieder okay. Aber LEANDRO PAREDES sieht auch die GELBE KARTE.

48. Minute: Fangesänge hallen durch das leere Runde. Die jeweils 35 Zuschauer, die pro Team zugelassen wurden, geben stimmlich alles.

46. Minute: Es geht weiter – keine Wechsel in der Halbzeit.

———

Die Bayern haben mit viel Aggressivität angefangen, dann aber konnte Paris sich vom Druck befreien. Der PSG-Sturm war mehr als einmal gefährlich vor dem Bayern-Tor. Dank Manuel Neuer steht es noch 0:0. Die Bayern spielen vorne den letzten Ball zu ungenau. Insgesamt ist es ein intensives und ausgeglichenes Fußballspiel.  

———

HALBZEIT

45. Minute + 1: Coman stolpert im PSG-Strafraum. Kurze Verwirrung, aber der Schiedsrichter gibt keinen Elfmeter.

45. Minute: Kurz vor der Pause noch einmal ein Riesending für PSG: Mbappé schießt aus etwa zehn Metern aber zu schwach. Neuer kann den ball halten. Da war die Bayern-Defensive nicht auf der Höhe. Auf der Gegenseite prüft Gnabry Navas mit einem Gewaltschuss.

41. Minute: Davies schlägt eine schöne Flanke vors PSG-Tor, aber Bernat wirft sich ins Kopfballduell gegen Lewandowski und kann klären.

39. Minute: Gnabry, von dem bisher noch nicht viel zu sehen ist, holt gegen Bernat eine Ecke raus. Der Eckball kommt, aber Kimpembe klärt mit dem Kopf.

36. Minute: Eine angeschnittene Flanke von Coman in den Fünfer findet keinen Abnehmer. Navas ist da und greift sich den Ball.

31. Minute: Riesenchance für Lewandowski, der nach einer Müller-Flanke von rechts im Fünfmeterraum zum Kopfball kommt. Aber Navas reißt die Hand hoch und verhindert die Bayern-Führung.

29. Minute: Herrera schießt aus der Entfernung. Der Ball wird abgefälscht und rauscht nur knapp am Pfosten des Bayern-Tores vorbei.

28. Minute: GELBE KARTE für ALPHONSO DAVIES. Der Kanadier rutscht im Zweikampf mit Kehrer aus und hält den Ex-Schalker dann fest und bringt ihn kurz vor der Eckfahne zu Fall.

25. Minute: 🔁 WECHSEL FC BAYERN: Bitter für den FCB! JEROME BOATENG hat sich verletzt und muss runter. NIKLAS SÜLE kommt für ihn in die Partie.

Champions League Finale 2020 Paris vs Bayern München Boateng (Getty Images/AFP/L. Gene)

24. Minute: Di Maria kann aus zehn Metern halbrechts frei abziehen. Der Argentinier zielt aber zu hoch. Diesmal hatten die Bayern Glück!

22. Minute: Pfostentreffer Lewandowski! Der Pole dreht sich im Strafraum und schießt. Da wäre Navas nicht drangekommen. Pech für die Bayern.

18. Minute: Die linke Angriffsseite von PSG ist momentan zu schnell für die Bayern-Defensive: Mbappé schickt Neymar in den freien Raum, Neuer ist zur Stelle und blockt ab. Beste Chance des Spiels bisher.

15. Minute: Zum zweiten Mal taucht Mbappé im Strafraum auf und kommt zum Schuss. Diesmal bringt Kimmich seinen Fuß dazwischen.

14. Minute: Nach einem langen Ball ist Mbappé auf der linken Seite frei. Er legt ab auf Bernat, der den Ball nochmal zu Mbappé zurückgibt, doch der Schuss des Top-Stürmers wird von Goretzka abgeblockt.

12. Minute: Hansi Flick beschwert sich über den Zustand der Bälle. Offenbar ist dem Bayern-Trainer zu wenig Luft im Leder. Der Schiedsrichter kann ihm aber auch nicht helfen.

9. Minute: Mbappé holt zehn Meter vor dem Strafraum gegen Thiago einen Freistoß raus. Der Ball segelt in den 16er, Davies klärt mit dem Hinterkopf.

6. Minute: Thiago wagt den ersten Fernschuss, allerdings zielt der kleine Spanier aus etwas mehr als 20 Metern ein gutes Stück zu hoch.

5. Minute: Bei Paris läuft der Ball meistens hintenrum. Die Münchner lassen den Franzosen keinen Raum. 

1. Minute: Die Bayern beginnen aggressiv und gehen früh drauf. Nach einem Ballgewinn tief in der PSG-Hälfte spielt Goretzka allerdings einen Fehlpass in den freien Raum.

ANPFIFF

20:55 Uhr: Die Teams betreten den Rasen. Die Hymne läuft.

20:45 Uhr: “Wir haben einmal das Glück gehabt, das Triple zu gewinnen”, sagt Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge. “Es wäre natürlich toll, wenn wir diesen Erfolg wiederholen könnten.” Rummenigge glaubt, dass es ein attraktives Spiel wird. Vor allem warnt er, dass man “hellwach von der ersten Sekunde sein muss”, im Halbfinale gegen Olympique Lyon war das nicht der Fall, mit Glück wurde da ein frühes Gegentor verhindert.

20:35 Uhr: Bei Bayern-Gegner PSG gibt es ebenfalls eine Änderung in der Startelf: Stammtorhüter Keylor Navas kehrt nach seiner Verletzung zwischen die Pfosten zurück. Wie man den Champions-League-Pokal gewinnt, weiß der Costa Ricaner. Mit Real Madrid hat er den Henkelpott 2016, 2017 und 2018 dreimal in Folge in die Höhe recken dürfen.  

20:20 Uhr: “Ich denke, die Mannschaft ist bereit. Das Gefühl habe ich – zu 100 Prozent”, sagt Hansi Flick im Sky-Interview. “Wir werden versuchen, den Gegner unter Druck zu setzen. Wenn wir sie lassen, dann haben sie die Qualität, uns weh zu tun, Das wollen wir natürlich verhindern.” Vor einem möglichen Rückstand, und dass sein Team damit nicht umgehen kann, hat der Bayern-Trainer keine Angst. “Es ist immer so im Spiel. Ich bin aber eher ein Mensch, der die Dinge positiv sieht. Wir haben große Qualität Die Mannschaft ist heiß auf dieses Spiel und will diesen Pokal hier holen.”

20:15 Uhr: Für den FC Bayern wäre es der sechste Titel im wichtigsten Europapokal-Wettbewerb, Gegner PSG hat den Henkelpott dagegen noch nie gewonnen. Doch anders als bei der Titelbilanz, wo die Münchner einen großen Vorsprung haben, wird es im Finale von Lissabon enger zugehen. Beide Teams haben vor allem offensive Qualität – gut möglich daher, dass letztlich die bessere Defensive das Match entscheidet.

19:50 Uhr: Bayern-Trainer Hansi Flick hat sich entschieden. Diese elf Spieler stehen zum Anpfiff gegen PSG auf dem Rasen:

Im Vergleich zum Halbfinale gegen Lyon gibt es nur eine Änderung: Kingsley Coman ersetzt auf der linken Angriffseite Ivan Perisic.

Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Artikelquelle

Artikel in der gleichen Kategorie: