In Berlin wurde eine erster Fall des neuartigen Coronavirus bestätigt. Nach Angaben von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci handelt es sich dabei um einen jungen Mann aus dem Stadtteil Berlin-Mitte. Er habe sich am Sonntag in einer Rettungsstelle gemeldet und werde jetzt isoliert behandelt, sagte die SPD-Politikerin im rbb. Sein Zustand sei stabil. Die Nachverfolgung habe ergeben, dass es zehn Kontaktpersonen gebe. “Das ist noch überschaubar”, sagte Kalayci. Maßnahmen wie die Schließung von Schulen und Kitas seien derzeit nicht notwendig. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sagte im SWR, es sei sinnvoll, dass Schüler und Lehrer zu Hause blieben, die ihre Ferien in einem Risikogebiet verbracht hätten. Das mache Sinn, weil derzeit im Süden Deutschlands viele Menschen aus Italien zurückkämen. Es müsse alles getan werden, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Artikelquelle

Artikel in der gleichen Kategorie: